Bühnendach Hochzeitshausterrasse

Aus einem Architektenwettbewerb zur Neugestaltung der Fußgängerzone und der Hochzeitshausterrasse in Hameln entstand in einer öffentlichen Ausschreibung der Auftrag für die Textil Bau GmbH, ein 78 m² großes Sechspunktsegel zu bauen. Das Dach dient als Überdachung für Konzert- und Theateraufführungen.

Die Montage der Membrankonstruktion auf der mit Sandstein neugestalteten Hochzeitshausterrasse, die zwischen der alten Marktkirche und dem historischen Hochzeitshaus liegt, dauerte zwei Tage. Mit Hilfe eines großen Krans und zwei erfahrenen Monteuren wurde vor den Augen der schaulustigen Passanten das Kunstwerk zur Realität.

Die Konstruktion aus zwei abgespannten Stützen mit je einem Querträger und einer dazwischen gespannten Membrane polarisiert die Stadtbevölkerung. Die einen finden, dass es Geldverschwendung ist, die anderen jedoch lieben diese moderne Struktur zwischen den altehrwürdigen Gebäuden im Herzen Hamelns.

Auf Wunsch der Stadt wird die Überdachung zum Winter abgebaut, um Platz für den Weihnachtsmarkt zu machen. Im darauffolgenden Frühjahr wird das Membrandach wieder aufgebaut.


Auftraggeber: Stadt Hameln | Membranfläche gesamt: 78 m² | Entwurf: orange produkt | Architekt: krenz-architektur | Ausführungsplanung: ib hedler | Membrankonfektion: K. Daedler e.K. | Tuch: Ferrari Precontraint 1002 T2 | Stahlbau: Frank Krüger GmbH | Stahlseile: Pfeifer GmbH | Fertigstellung: 2011