Impuls Lichtkunstbühne

Die in dem landesweiten Wettbewerb StandortInnenstadt.NRW ausgezeichnete Konzeption für die Bühne und Lichtinstallation IMPULS von Lars Meeß-Olsohn am Konrad-Adenauer-Platz versinnbildlicht das pulsierende Leben Bochums und definiert den Ausgangspunkt des Bermuda-Dreiecks als lebendiges Herz der Stadt (in der Realisierung als Bochumer Kulturhauptstadt-Projekt, Ruhr 2010).

Aus dem spielerischen Umgang mit konzentrischen Stahlringen und LED-Lichtleisten wurde eine leichte Bühnenkonstruktion entwickelt, die den dynamischen Ausgangspunkt des Bermuda3Ecks markiert, und Veranstaltungen von der Kleinkunst bis zu Konzerten durch die Bochumer Symphoniker ermöglicht.

Textil Bau lieferte und montierte dabei die Dachbespannung mit weißem PES/PVC-Gewebe sowie den schwarzen Bühnenhintergrund und einen seitlichen Witterungsschutz aus mattschwarzer A-Lutte. Das Lutte-Gewebe wurde wegen des Bezugs zum Bergbau (Verwendung für Lüftungssysteme) als robuste Variante des klassischen Bühnenmoltons ausgewählt. Ein seitlich eingebautes Seilnetz schützt die Bühnenfläche zusätzlich und rundet die Komposition ab.


Auftraggeber: Bermuda Gastronomie GmbH | Membranfläche gesamt: 219 m² | Seilnetzfläche gesamt: 54 m² | Entwurf: Leichtbaukunst | Ausführungsplanung Membranen und Seilnetz: ib zapf | Membrankonfektion: K. Daedler e.K. | Tuch: Bühnendach: PES/PVC Typ III, Witterungsschutz und Bühnenhintergrund: Polymar A-Lutte, beides Mehler-Texnologies | Stahlbau: Metallbau HML GmbH, Hoogstede | Fertigstellung: 2011