Innovative Membrankonstruktionen

RoyalCaribbeanBlog.comStadium roof Sotschi

Ihr professioneller Partner für Membranbau

Das Unternehmen Textil Bau konzipiert und realisiert Projekte aus dem Bereich der textilen Architektur und steht für anspruchsvolle Membrankonstruktionen, die weltweit erfolgreich insbesondere auf Kreuzfahrtschiffen und Hochseeyachten, im Messe- und Ausstellungswesen, der Hotellerie, in der Gastronomie und im Garten- und Landschaftsbau eingesetzt werden.

In Zusammenarbeit mit einem bewährten und internationalen Netzwerk von Ingenieuren, Stahl- und Membranbauern sowie erstklassigen Monteuren entstehen so Membranen, die einzigartig in ihrer Form sind. Ob als Hochpunktstruktur, Hypar oder Bogenträger – die Membran Strukturen bei Textil Bau sind intelligente und innovative Lösungen.

Die Dienstleistungen reichen von der Beratung über Design, Tragwerks- und Detailplanung, Herstellung und Montage bis zur Wartung. Dabei garantieren wir unseren Kunden vom ersten Entwurf bis zur fertigen Montage ein professionelles und wirtschaftliches Projektmanagement.

IBA Softhouse

Verfahrbare Dach- und Fassadenkonstruktion bestehend aus 32 einzelnen Membranstreifen und GFK-Boards

Membranfläche: 32 Streifen á ca. 3 m² I GFK-Boards: 32 Stück á ca. 3 m² I Auftraggeber: Patrizia Projekt GmbH I Architekten: KVA Kennedy & Violich Architecture Ltd. I Bauüberwachung: 360grad+ Architekten GmbH I Statik: Knippers Helbig GmbH I Konfektion: Flontex Europa I Material: PTFE Glasfasergewebe Verseidag Typ 18656 I Montage: Andreas Langwaldt I Stahlbau: Frank Krüger Metall- und Anlagenbau GmbH I Fertigstellung: 2013

Firmengeschichte

Textil Bau blickt auf 15 Jahre Unternehmenserfolg zurück und wurde von Ingo Lishke, Master of Archineering, im Jahr 1999 in Hamburg gegründet. Der gelernte Segelmachermeister realisierte unzählige Membrankonstruktionen in Deutschland, später dann in Europa, Asien, Südafrika, Dubai und Bahrain und gilt als einer der internationalen Spezialisten auf dem Gebiet der Textilen Bauten. Das Joint Venture mit der Membranbaufirma Texshade Prefabs verschaffte Textil Bau im Jahr 2006 den Eintritt in den indischen Markt.

Ingo Lishke verstarb überraschend 2010. Seine Frau Kim Lishke, Dipl. Kauffrau (FH), übernahm als Inhaberin die Geschäfte Ihres Mannes und führt diese erfolgreich mit Ihrem bewährten Team weiter.